HOME>Chinesische Welt der Bücher

Die Verbotene Stadt als Pop-up-Buch

2020-06-08 11:15:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein


 

Im Internet ist gerade viel die Rede von einem Pop-up-Buch über die Verbotene Stadt. Klappt man das Buch aus, dann ist es 3,2 Meter lang. Der Taihe-Tempel, der Eckturm, der Jingshan-Berg und viele weitere Highlights der Verbotenen Stadt stellen sich auf. Sogar die im Palast lebenden Katzen lassen sich finden. Das Aufklapp-Bilderbuch trägt den Titel „Öffne die Verbotene Stadt“. Einige Netizens unterstreichen, dieses Buch trage dazu bei, das Bedauern zu überwinden, während der Pandemie die Verbotene Stadt nicht betreten zu dürfen.

 

Wang Wei hat das Buch entworfen. Er ist der Meinung, dass aufgrund des quadratischen Grundrisses eine frontale Perspektive die beste Art sei, das Buch zu genießen. Darum faltete er die Aufstellfiguren als Parallelogramme, die frontal sehr schön anzusehen sind, aber eben nicht aus jedem Seitenwinkel funktionieren.


Laut Verlagsangaben gibt es im Buch 78 kleine 3D-Strukturen, zehn große Palastbaukomplexe und 93 schriftliche Erläuterungen. Das Narrativ verläuft entlang der Mittelachse der Verbotenen Stadt. Alle Figuren und Gebäude, die nicht auf dieser Achse liegen, klappen selbstständig aus und erzählen ihre eigene Geschichte.

 

Es ist schwierig und zeitaufwendig, ein Pop-up-Buch zu produzieren. Es dauerte insgesamt drei Jahre, um ‚Öffne die Verbotene Stadt‘ fertigzustellen.Viele Details zeigen die außergewöhnliche Kultur der Verbotenen Stadt“, sagt Wang Wei. Zu diesen Details gehören auch die unterschiedlichen Tierfiguren auf den Dachfirsten der verschiedenen Hallen. Um keine Fehler zu machen, haben Wang und sein Team zehntausend Fotos von der Stadt geschossen.

 

 


Ende März wurde für die beiden Pop-up-Bücher „Öffne die Verbotene Stadt" und „Aufbau der Verbotenen Stadt" eine gemeinsame Crowdfunding-Kampagne gestartet. 30.000 Yuan, rund 4000 Euro, waren nötig – doch in nur 15 Tagen hatten sie das 11000-Fache dieses Betrags gesammelt – 3,42 Millionen Yuan.



 

Ich hätte nie gedacht, dass das Buch so beliebt ist. Wir konzipierten das Buch als Sammlerstück, das interessant ist und den Lesern Wissen über die Kultur und Architektur der Verbotenen Stadt vermittelt", sagt Wang Wei. Dieses Jahr ist der 600. Geburtstag der Verbotenen Stadt. Mit diesem Buch wolle er seinen Respekt für die Verbotene Stadt zum Ausdruck bringen, so Wang.

 

Quelle: CRI vom 28.04.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号