HOME>Nachrichten

Wang Yi trifft Sonderbeauftragten von sudanesischem Präsidenten

2019-01-29 11:48:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

 

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat den Sonderbeauftragten des sudanesischen Präsidenten, Osama Faisal, am Montag in Beijing zu einem Gespräch getroffen.

 

Faisal stellte dabei die aktuelle Situation im Sudan vor. Die Lage sei derzeit unter Kontrolle, während sich das Leben der Bevölkerung wieder normalisiere, so der Sonderbeauftrage. Der Sudan sei gegen jede äußere Einmischung in seine inneren Angelegenheiten.

Osama Faisal sagte weiter, China sei ein guter Freund des Sudan. Der Staat bedanke sich für die Hilfe Chinas bei der Wahrung von Frieden und Stabilität sowie der Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung. Der Sudan hoffe außerdem auf mehr Investitionen von chinesischen Unternehmen.

 

Wang Yi erklärte, China gehe davon aus, dass die sudanesische Bevölkerung unter der Führung von Präsident Omar al-Bashir ihre Solidarität, Stabilität und Entwicklung weiterführen könne. China werde den Sudan weiterhin unterstützen. Beide Staaten könnten über neue Wege der bilateralen Kooperation beraten und die pragmatische Zusammenarbeit im Rahmen des Chinesisch-Afrikanischen Kooperationsforums sowie der Seidenstraßen-Initiative verstärken. Das 60-jährige Jubiläum der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen solle als Chance genutzt werden, um neue Perspektiven für die chinesisch-sudanesischen Beziehungen zu schaffen, so der chinesische Außenminister weiter.

 

Quelle: CRI vom 29. Januar 2019

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号