HOME>Aufmacher

Wang Yi: China und Deutschland sollen gemeinsam die Welt stabilisieren

2018-06-01 10:17:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein
 

China und Deutschland sollen der Welt als verantwortungsbewusste Länder und strategische Partner positive Energie und Stabilität einräumen. Dies sagte der chinesische Außenminister Wang Yi auf einer Pressekonferenz im Anschluss an ein Treffen mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas in Berlin. Bei dem Gespräch über die gegenwärtige weltweite Entwicklung des Unilateralismus und Protektionismus sagte Wang Yi, dass beide Länder mit offenem und kooperativem Geist die gesunde Entwicklung der gegenseitigen Investitionen unterstützen sollten. Die weitere Öffnung des chinesischen Marktes werde deutschen Unternehmen in China große Entwicklungsmöglichkeiten bieten. China hoffe, dass Deutschland die Investitionen der chinesischen Unternehmen in Deutschland positiv und objektiv betrachten und einen fairen, freundschaftlichen und stabilen Gesetzesrahmen schaffen könne, sagte Wang Yi.

Der Außenminister Chinas würdigte zudem die offene Haltung Deutschlands gegenüber der Seidenstraßen-Initiative und begrüßte die Teilnahme Deutschland mit konkreten Projekten an dem Seidenstraßenaufbau.


Über die Kritik der EU und Deutschlands zur „16+1-Zusammenarbeit" erklärte Wang Yi den Standpunkt Chinas. Die „16+1-Zusammenarbeit" sei ein Teil der chinesisch-europäischen Beziehungen und stelle eine positive Ergänzung dazu dar, erklärte er.


Quelle: CRI vom 1. Juni 2018

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号