HOME>Aufmacher

Xi Jinping trifft Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa

2018-07-25 10:05:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein


Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping ist am Dienstag mit seinem südafrikanischen Amtskollegen Cyril Ramaphosa in Pretoria zu einem Gespräch zusammengekommen. Dabei haben die beiden Staatsoberhäupter die traditionelle Freundschaft zwischen beiden Ländern hoch bewertet und sich auf die Förderung der umfassenden strategischen Partnerschaft im neuen Zeitalter geeinigt. Es gelte, die hochrangigen Kontakte zu intensivieren und das gegenseitige politische Vertrauen zu vertiefen. Überdies sollten die Entwicklungsstrategien beider Länder miteinander integriert und die pragmatische Zusammenarbeit sowie der kulturelle Austausch ausgeweitet werden. Davon sollten die Völker beider Länder profitieren.

China und Südafrika seien einflussreiche Entwicklungsländern und aufstrebende Schwellenländer, erklärte der Staatspräsident Chinas. Seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern vor 20 Jahren sei ein wichtiger Schritt von einer normalen Partnerschaft zu einer strategischen Partnerschaft und schließlich zu einer umfassenden strategischen Partnerschaft gelungen. Sein Land sei bereit, sich gemeinsam mit Südafrika auf das BRICS-Gipfeltreffen in Johannesburg und das chinesisch-afrikanische Kooperationsforum in Beijing vorzubereiten.


Südafrika werde weiterhin an der Ein-China-Politik festhalten und die Zusammenarbeit im Rahmen des gemeinsamen Seidenstraßen-Aufbaus vorantreiben, sagte Ramaphosa. Sein Land werde den Austausch und die Koordination in wichtigen internationalen und regionalen Fragen mit China verstärken. Durch die Bekämpfung des Unilateralismus und Verstärkung des Multilateralismus solle das gemeinsame Interesse der Entwicklungsländer aufrechterhalten werden, so Ramaphosa weiter.


Quelle: CRI vom 25. Juli 2018

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号