HOME>Aufmacher

Li Keqiang führt Gespräch mit Japans Premier Shinzo Abe

2018-10-26 17:56:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

   

Am Freitag hat der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang in der Großen Halle des Volkes in Beijing eine Begrüßungszeremonie für den japanischen Regierungschef Shinzo Abe gegeben und danach mit ihm ein Gespräch geführt. Es ist der erste China-Besuch eines japanischen Premierministers seit sieben Jahren. Beim Gespräch haben beide Seiten umfangreiche Übereinstimmungen erreicht. Beide Politiker sind der Ansicht, dass eine Wahrung der langfristigen, stabilen und gesunden chinesisch-japanischen Beziehungen den gemeinsamen Interessen beider Länder diene. Sie komme auch der Region und der Welt zugute. Beide Seiten zeigten sich überzeugt, dass eine schöne Zukunft der bilateralen Beziehungen bestimmt geschafft werden könne. 

Li fügte hinzu, China unterstütze Japans Abhaltung des G20-Gipfels in Osaka und wolle Abe einladen, in einer passenden Zeit des nächsten Jahres zur Teilnahme am achten chinesisch-japanischen Gipfeltreffen nach China zu reisen. 

Während des Besuches haben beide Seiten mehr als 500 Vereinbarungen erzielt. Nach dem Gespräch nahmen Li Keqiang und Shinzo Abe an einer Unterzeichnungszeremonie teil, wobei Regierungsbehörden beider Länder mehrere Abkommen über Diplomatie, Makroökonomie, Wertpapierwesen und Zollamtsangelegenheiten signiert haben. 

  

Quelle: CRI vom 26. Oktober 2018 

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号