HOME>Aufmacher

Dialog der asiatischen Zivilisationen soll Lebendigkeit Asiens zeigen

2019-05-14 13:39:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

Vor fünf Jahren hat der chinesische Staatspräsident Xi Jinping die Asiatische Zivilisationsdialogkonferenz initiiert. Am Mittwoch wird diese Initiative Realität werden. Vertreter von 47 Ländern und zahlreichen internationalen Organisationen werden in Beijing über das Hauptthema „Austausch und gegenseitiges Lernen zwischen Zivilisationen und die Gemeinschaft der geteilten Zukunft" beraten.

 

Der asiatische Kontinent ist von zahlreichen verschiedenen Zivilisationen geprägt. Die alten Zivilisationen am Gelben Fluss und dem Yangtze-Fluss, am Indus und Ganges, am Euphrat und Tigris sowie in Südostasien heben sich voneinander ab und setzen die bunte asiatische Familie zusammen.

 

Auf dem asiatischen Gipfel der Koordination und der Vertrauensmaßnahmen im Mai 2014 in Shanghai und dem Boao-Asien-Forum im März 2015 hat Xi Jinping zweimal die Initiative zur Veranstaltung der Asiatischen Zivilisationsdialogkonferenz vorgestellt. Für die Gestaltung einer Gemeinschaft der geteilten Zukunft seien die Integration und das gegenseitige Lernen zwischen den Zivilisationen von großer Bedeutung, sagte er.

 

„Wir müssen den Austausch und Dialog zwischen verschiedenen Entwicklungsmodellen von unterschiedlichen Zivilisationen fördern. Dabei sollen sie im Wettbewerb einander ergänzen und im Austausch eine gemeinsame Entwicklung realisieren. China hat die Zivilisationsdialogkonferenz initiiert, um den Austausch zwischen Jugendlichen, privaten Organisationen, Lokalregierungen und Medien verschiedener Länder zu verstärken. Es soll ein Kooperationsnetz der Think-Tanks gestaltet werden. Die asiatischen Bevölkerungen sollen ein inhaltvolleres geistiges Leben genießen können, und die Zusammenarbeit der regionalen Entwicklung soll dadurch lebendiger werden."

 

Die Asiatische Zivilisationsdialogkonferenz wird am Mittwoch stattfinden. Es nehmen Regierungsbeamte aus 47 asiatischen Ländern sowie Ländern außerhalb Asiens und über 2.000 Vertreter aus den Kreisen Kultur, Bildung, Film, Think-Tanks, Medien und Tourismus an der Eröffnungszeremonie und den entsprechenden Foren teil. Filmstars und Prominente aus verschiedenen Teilen Asiens und anderer Länder nehmen an dem Asiatischen Kulturkarneval und der Woche der Asiatischen Zivilisation teil. In Beijing, Hangzhou, Guangzhou und Chengdu wird ein Fest der Asiatischen Köstlichkeiten veranstaltet, um die Vielfalt der asiatischen Zivilisationen zu präsentieren. Dazu erklärte der Verantwortliche des Organisationskomitees der Asiatischen Zivilisationsdialogkonferenz, Xu Lin:

 

„Wir hoffen darauf, durch diese Plattform die Ergebnisse der Zivilisationen fortzuführen und zu verbreiten, die von den asiatischen und weltweiten Bevölkerungen geschaffen wurden. Gleichzeitig wollen wir den Austausch und das gegenseitige Lernen zwischen verschiedenen Ländern und Zivilisationen fördern, um die Entwicklung und Fortschritte der menschlichen Zivilisation voranzutreiben und die Gemeinschaft der geteilten Zukunft der Menschheit aufzubauen. Dies ist eine Erwartung Chinas zur Fortführung und Verbreitung der menschlichen Zivilisation und gleichzeitig eine Verpflichtung dieses großen Landes zum Aufbau der Gemeinschaft der geteilten Zukunft der Menschheit."

 

Quelle: CRI vom 13. Mai 2019

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号