HOME>Aufmacher

Zusammentreffen zwischen Xi Jinping und Donald Trump

2019-06-29 14:44:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

   

 

Am Samstagvormittag ist der chinesische Staatspräsident Xi Jinping mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump zu einem Gespräch zusammengekommen. 

Vor 48 Jahren hatten die chinesischen und amerikanischen Tischtennissportler, die an der 31. Internationalen Tischtennismeisterschaft teilnahmen, im Jahre 1971 in Nagoya, etwa 100 Kilometer entfernt von hier, miteinander freundschaftlich kommuniziert, sagte Xi am Anfang des Gesprächs. Dies sei der Beginn der so genannten Ping-Pong-Diplomatie. Und damit sei eine unvergessliche historische Geschichte geschaffen, durch den kleinen Tischtennisball die Beziehungen zwischen den größten Ländern der Welt zu fördern. Acht Jahre danach seien 1979 die diplomatischen Beziehungen zwischen China und den USA aufgenommen worden. Blicke man auf die 40 Jahre seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zurück, hatten sich die internationale Situation und die bilateralen Beziehungen viel verändert. Doch eine grundlegende Tatsache sei unverändert geblieben. Zusammenarbeit führe zu gemeinsamem Gewinn und Konfrontation schädige die Interessen beider Seiten. Zusammenarbeit gehe über Kontroverse. Und Dialoge seien besser als Konfrontation. In der letzten Zeit hatte er mit Präsidenten Trump per Telefonate und Briefe enge Kontakte pflegt. Heute wolle er mit Präsidenten Trump ihre Meinungen über die grundlegenden Probleme der Entwicklung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen austauschen. Dies werde wegweisend für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen in der nächsten Phase sein und die koordinativen, kooperativen und stabilen Beziehungen zwischen den beiden Ländern fördern, erklärte Chinas Präsident im Gespräch. 

  

Quellen: CRI vom 29. Juni 2019 (Text), www.xinhuanet.com (Foto)  

  

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号