CHINAHOY

HOME

HOME

Die durch „Vertrautheit“, „Ehrlichkeit“, „Nutzen“ und „Toleranz“ gekennzeichneten diplomatischen Beziehungen zu umliegenden Ländern Die Begriffe

05-12-2016

 

„Vertrautheit“, „Ehrlichkeit“, „Nutzen“ und „Toleranz“ kennzeichnen die wichtigen Konzepte der diplomatischen Beziehungen Chinas zu seinen umliegenden Ländern. Diese Länder haben erstrangige strategische Bedeutung im Gesamtgefüge der chinesischen Außenpolitik. Sowohl China als auch seine umliegenden Länder erwarten gleichermaßen ein durch Stabilität und Frieden geprägtes Umfeld. Sowohl vom Kopf als auch vom Herzen her ist China der Ansicht, dass es der einzige richtige Weg ist, die Nachbarländer mit Wohlwollen zu behandeln und sie als Partner zu betrachten. Aus diesem Grund setzt sich China für eine durch „Vertrautheit“, „Ehrlichkeit“, „Nutzen“ und „Toleranz“ geprägte Diplomatie gegenüber seinen umliegenden Ländern ein. Das Wort „Vertrautheit“ bedeutet, ein gutnachbarschaftliches und freundschaftliches Verhältnis zu den umliegenden Staaten zu pflegen und sich gegenseitig zu unterstützen. Es gilt, großes Gewicht auf Gleichberechtigung zu legen und tiefe Gefühle füreinander zu hegen. Durch häufige Zusammentreffen und Besuche soll mehr Vertrauen gewonnen und mehr das getan werden, was die Herzen erwärmt. Es gilt, die Fähigkeit zu freundlicher Kontaktaufnahme auszubilden und die Überzeugungskraft und auch den Einfluss zu erhöhen. Das Wort „Ehrlichkeit“ bezeichnet einen aufrichtigen und ehrlichen Umgang mit den umliegenden Ländern. Mehr Freundschaft soll geschlossen und mehr Partnerschaft gestärkt werden. Das Wort „Nutzen“ bezeichnet das Prinzip des gegenseitigen Nutzens und Vorteils, nach dem die Zusammenarbeit mit den umliegenden Ländern entfaltet und ein noch dichteres Netz der gemeinsamen Interessen gewoben wird, damit die umliegenden Länder von der Entwicklung Chinas profitieren können, und umgekehrt. Das Wort „Toleranz“ bezieht sich auf eine tolerante Gesinnung, die betont, dass der Asien-Pazifik-Raum groß genug für die gemeinsame Entwicklung aller Staaten ist. So können sie die regionale Zusammenarbeit noch weitherziger und tatkräftiger voranbringen.

“亲、诚、惠、容” 的周边外交理念

“亲、诚、惠、容”是中国与周边国家发展关系提出的重要理念。周边国家在中国外交总体格局中占据首要位置和极为重要的战略意义。稳定安宁的地区环境,是中国和周边国家的共同期许。无论是从理智上还是从感情上,中国都认为与邻为善、以邻为伴是唯一正确的选择。因此,中国主张亲、诚、惠、容的周边外交理念。所谓亲,就是坚持睦邻友好,守望相助;讲平等,重感情;常见面,多走动;多做得人心、暖人心的事,增强亲和力、感召力、影响力。所谓诚,就是诚心诚意对待周边国家,争取更多朋友和伙伴。所谓惠,就是本着互惠互利的原则同周边国家开展合作,编织更加紧密的共同利益网络,让周边国家得益于中国发展,使中国也从周边国家共同发展中获得裨益和助力。所谓容,就是倡导包容的思想,强调亚太之大容得下大家共同发展,以更加开放的胸襟和更加积极的态度促进地区合作。

Reisen

„Qiongyou“ – Die neue, große Lust der Chinesen am Reisen mit kleinem Budget

Die Chinesen sind im Reisefieber. Das gilt vor allem für die Angehörigen der aufstrebenden Mittelschicht. Viele Menschen im Reich der Mitte wollen sich ihren Urlaub längst nicht mehr gehetzt durch das hektische Anpeitschen eines Reiseführers per Megaphon oder durch aufreibende Sehenswürdigkeitenmarathons trüben lassen. Der Individualtourismus boomt und mit ihm einige neue aufstrebende Reiseportale für den kleinen Geldbeutel.

Gesellschaft

Ehrenamtliches Engagement – Junge Freiwillige in China

Viele junge Menschen im Westen haben bereits Erfahrung mit ehrenamtlicher und gemeinnütziger Arbeit. Auch in China suchen immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene nach einem tieferen Sinn im Leben, wollen helfen und sich als Freiwillige engagieren. Einer von ihnen ist der junge Student Xie Feixun aus Guangzhou, der neben dem Studium mit vier Mitstreitern ein spannendes gemeinnütziges Projekt auf die Beine gestellt hat.

Im Jetlag der Entwicklung – Warum in China die Uhren unterschiedlich schnell gehen

Die Welt scheint sich schneller zu drehen, zumindest in unserem gefühlten Alltagsuniversum. Wir im Westen sind dabei nicht die einzigen, die Antworten suchen im Sog der Moderne. Auch in China sieht sich die Bevölkerung mit einem schnelleren Alltagsdrehmoment konfrontiert. Doch anders als für die Menschen in Deutschland ist dieses nicht überall gleich, sondern es bestehen unterschiedliche „Zeitzonen“. Ist der Jetlag vorprogrammiert? Ein Kommentar von Verena Menzel.

Umweltfreundlich zum Erfolg – Kanadier gründet Öko-Betrieb in Beijinger Vorstadt

Als Darren Moore 1996 erstmals nach China kam, war er auf einer Dienstreise. Dass diese letztlich sein ganzes Leben umkrempeln sollte, ahnte der Kanadier damals noch nicht. Heute hat Moore seinen Lebensmittelpunkt nach Beijing verlegt und eine eigene Firma für ökologische Seifen gegründet. Dabei entstand die Firmenidee eigentlich nur aus der Not heraus.

Tibet

Nachwort

In der Gegenwart erlebt die tibetische Literatur eine beispiellose Blüte. Im vorliegenden Buch können nur wenige, repräsentative Werke vorgestellt und kommentiert werden. Und natürlich geht es vor allem um von tibetischen Schriftstellern geschaffene Werke.

Gesundheit

Die TCM geht in die Welt

Wenn die herkömmliche Medizin keinen Rat mehr weiß, hilft nicht selten die Traditionelle Chinesische Medizin, kurz TCM. So wie im Falle von Ursula Wolf, die sich nach langem Leidensweg in die TCM-Klinik Bad Kötzting begab und dort Hilfe fand. Mit ihren ganzheitlichen Heilmethoden wird die fernöstliche Lehre in Deutschland zunehmend anerkannt.

TCM-Gebirge Luofushan – Hype um Medizin-Nobelpreis bringt neue Entwicklungschancen

Anfang Oktober 2015 stand fest, dass die 84-jährige Chinesin Tu Youyou den Nobelpreis für Medizin erhält. Die Nachricht hat die Traditionelle Chinesische Medizin als solches auf die Bühne der Weltöffentlichkeit gehievt. Ein geschichtsträchtiger Ort, der davon besonders profitiert, ist das Luofushan-Gebirge in der Provinz Guangdong. Denn hier liegen die Ursprünge der Auszeichnung für Tu Youyou.

Kräutermedizin heilt Krankheiten – Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin

Im Vergleich zur westlichen Medizin erscheint die traditionelle chinesische Medizin (TCM) um einiges geheimnisvoller. Das chinesische Schriftzeichen für „Medizin“ (药,yao) beinhaltet ein Radikal, das „Kräuter“ bedeutet, denn Heilkräuter sind die grundlegenden Elemente der traditionellen chinesischen Pharmakologie.