HOME>Wirtschaft

Beijing kurbelt Konsum mit Gutscheinen im Wert von 1,7 Milliarden US-Dollar an

2020-06-09 14:21:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

Beijing

 

Der Ausbruch der COVID-19-Epidemie hat Reisebeschränkungen und einen generellen Rückgang des Konsums verursacht. Um den Konsum anzukurbeln, hat die chinesische Hauptstadt Beijing am 6. Juni eine Einkaufsveranstaltung gestartet, die bis zum Ende der Nationalfeiertage im Oktober dauern wird. Während dieser Zeit werden voraussichtlich Gutscheine im Wert von 12,2 Milliarden Yuan (1,72 Milliarden US-Dollar) ausgestellt.

 

Die Startzeremonie wurde gemeinsam von der China Media Group (CMG) und der Regierung der Stadt Beijing organisiert.

 

 

Die ersten drei Millionen Gutscheinpakete wurden am Samstag vom E-Commerce-Riesen Jingdong (JD.com) ausgestellt. Jedes Paket enthält drei Gutscheine im Wert von je 60 Yuan, welche innerhalb ihrer Gültigkeitsdauer von 14 Tagen in Bereichen wie Catering und Reisen verwendet werden können.

 

Chinas Einzelhandelsumsätze mit Konsumgütern, ein wichtiger Indikator für das Konsumwachstum, gingen im ersten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent zurück.

 

Es wird erwartet, dass die Verteilung von Gutscheinen die stockende Nachfrage erneut anschieben wird. Die chinesischen Behörden hatten Anfang März Leitlinien veröffentlicht, um die Verbraucherausgaben anzukurbeln und das Potenzial des Inlandsmarktes auszuschöpfen. Über 50 chinesische Städte haben seither Gutscheinprogramme im Wert von Milliarden von Yuan aufgelegt, die in Offline-Geschäften verwendet werden können.

 

Quelle: CRI vom 07.06.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号