HOME>Wirtschaft

Unternehmen mit familienbezogenen Produkten erhalten Nachfrageschub

2021-06-02 14:16:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein



Kinder in einem Kindergarten in Xingtai in der nordchinesischen Provinz Hebei waschen

 anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April 2021 ihr Spielzeug. (Foto:Xinhua)


Chinesische Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für Kinder anbieten, standen am Montagnachmittag sowohl auf Social-Media-Plattformen als auch an der Börse plötzlich im Zentrum der Aufmerksamkeit, nachdem Chinas Regierung eine neue Richtlinie verkündet hatte, die es jedem Paar erlaubt, bis zu drei Kinder zu haben. Diese Entscheidung ist Teil der staatlichen Bemühungen, der zunehmenden Alterung der Bevölkerung zu begegnen.


Nach der Nachricht stiegen die Aktien im Zusammenhang mit Kinder- und Babyprodukten sowie Renten auffallend stark an, wobei Unternehmen im Bereich Babykleidung sowie Mutter- und Kindergesundheit einen besonders großen Sprung machten.


In Hongkong schloss der Hang Seng Index mit einem Plus von 0,08 Prozent, wobei die Aktien aus den genannten Segmenten besonders stark anstiegen. Die Aktien von Goodbaby International stiegen zum Beispiel um mehr als 30 Prozent und die von Aidigong Maternal & Child Health legten um mehr als 20 Prozent zu.


Entsprechende Produkte wie Dreifach-Etagenbetten erhielten viel Aufmerksamkeit, da einige sie als gute Lösung für eine zukünftige Drei-Kinder-Familie sehen. Ein Manager einer Fabrik, die solche Etagenbetten herstellt, sagte am Montag, das Unternehmen hoffe, dass die Produkte in Zukunft populärer werden.


„Derzeit sind unsere Produkte hauptsächlich für Drillinge, aber mit der neuen Politik sollte es in Zukunft eine steigende Nachfrage geben.“


Andere Produkte wie Kinderwagen mit drei Sitzen könnten dank der neuen Politik ebenfalls eine größere Nachfrage erleben. Es wird erwartet, dass auch PKWs mit mehr Sitzen einen Schub erhalten werden - die Nachfrage nach siebensitzigen Autos war bereits nach der Förderung der Zwei-Kind-Politik gestiegen.


Chinas Automarkt werde von Verbrauchern mittleren Alters und älteren Menschen dominiert, so dass die Drei-Kind-Politik die Nachfrage auf dem Automarkt diversifizieren könnte, sagte Cui Dongshu, Generalsekretär des Chinesischen PKW-Verbands, am Montag. Allerdings merkte er auch an, dass Produkte wie siebensitzige Autos wohl auch weiterhin nur einen Nischenmarkt bedienen würden.


Quelle: german.china.org.cn vom 1. Juni 2021

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4