HOME>Gesundheit

COVID-19: TCM kann zur Gesundheitsgemeinschaft der Menschheit beitragen

2020-09-04 12:18:00 Source:China.org Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

China hat die Vorteile der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in seiner Reaktion auf COVID-19 voll ausgeschöpft, da das Land keine Mühen scheut, Patienten zu behandeln und Leben zu retten. Die TCM wurde bei der Behandlung von 92 Prozent aller bestätigten COVID-19-Fälle in ganz China eingesetzt.

 

Die Nationale Verwaltung für Traditionelle Chinesische Medizin, die sich umfassend für die Anwendung von TCM bei der Epidemieprävention und -kontrolle einsetzt, schickte sofort nach dem Virus-Ausbruch TCM-Experten nach Wuhan - dem ehemaligen Epizentrum in der zentralchinesischen Provinz Hubei - , damit diese die dortigen Patienten untersuchen und behandeln konnten.  

 

Über 4900 medizinische Mitarbeiter aus mehr als 700 TCM-Einrichtungen kämpften damals an vorderster Front gegen die Epidemie in Hubei. Sie fassten ihre Erfahrungen bei der Behandlung von Patienten zusammen und starteten wissenschaftliche Forschung an Kliniken. Darüber hinaus verstärkten sie auch die Bemühungen zur Auswahl wirksamer TCM-Produkte, förderten rechtzeitig wirksame Verschreibungen und setzten sich für eine frühe Anwendung von TCM in den Gemeinden ein.

 

Sie optimierten ständig die Behandlungs- und Diagnosepläne und formulierten gemeinsam mit Chinas Nationaler Gesundheitskommission die dritte bis siebte Auflage des Leitfadens für die Diagnose und Behandlung von COVID-19. Diese Dokumente umfassen Vorgaben für den gesamten Prozess der Behandlung von COVID-19, einschließlich der Phasen der medizinischen Beobachtung, der milden, gewöhnlichen, schweren und der kritischen Erkrankung sowie der Erholungsphase. Diese Leitfäden konnten wirksam die Morbidität, die Verschlechterung und Mortalität der Krankheit reduzieren, die Heilungsrate verbessern und die Genesung der Patienten beschleunigen. Die positiven Auswirkungen der TCM auf die Behandlung von COVID-19 wurden somit eindeutig bewiesen.

 

In der Zwischenzeit hat China aktiv eine internationale Zusammenarbeit zur Anwendung der TCM bei der Behandlung von COVID-19 eingeleitet und damit seine Weisheit und Kraft in die weltweiten Bemühungen gegen die Krankheit eingebracht. Es verstärkte die Koordination mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und nahm die Anwendung von TCM bei der Epidemie-Bekämpfung in den Inspektionsumfang der „Joint Mission“ der WHO auf, um so die Wirkung der TCM und die Auswahl wirksamer TCM-Medikamente zu fördern. China tauschte sich mit 82 Ländern und Regionen, darunter Italien, Deutschland, Japan, Südkorea und Pakistan, über die TCM-Diagnose und das Behandlungsprotokoll für COVID-19, wirksame TCM-Verschreibungen und die klinischen Erfahrungen aus. Überdies spendete China TCM-Produkte an mehr als 10 Länder und entsandte TCM-Fachärzte in 27 Länder und Regionen, um dort bei der Linderung der Epidemie zu helfen, was das Verantwortungsbewusstsein eines großen Landes demonstriert.

 

Derzeit wird die Welt noch immer von COVID-19 geplagt. China ist bereit, seine Erfahrungen in der TCM-Behandlung bei der Epidemiebekämpfung weiterzugeben und unterstützt den Trend, TCM unter dem Slogan „Go Global" weltweit bekannter zu machen. Zudem wird China die TCM zu einem internationalen öffentlichen Produkt für eine globale öffentliche Gesundheitspolitik ausbauen, um somit sowohl seinen Beitrag zur Verbesserung des Wohlergehens der Menschen auf der ganzen Welt als auch zum Aufbau einer Schicksalsgemeinschaft der Menschheit zu leisten.

 

Quelle: China.org vom 27.07.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号