HOME>Gesellschaft

Online-Shopping ist nicht mehr nur Hobby von Jugendlichen

2020-05-22 15:32:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

Wenn man über Online-Shopping spricht, denkt man in China eher an die jüngeren Generationen, die in den 1980er oder 1990er Jahren geboren sind. Sie kennen sich doch besser mit dem Internet aus, sollte man denken. Da viele Jugendliche während der Pandemie 24 Stunden täglich mit ihren Eltern oder Großeltern verbringen mussten, haben die Alten auch einen Einblick in die Welt ihrer Kinder oder Enkel bekommen.

 

Nach dem Frühlingsbericht über das Internetnutzungsverhalten in China der Firma QuestMobile, sind die Nutzerzahlen zwischen Februar und April gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,71 Millionen gestiegen. 61 Prozent der Nutzer sind älter als 41, mehrheitlich sogar über 50 Jahre.

 

Nach der Statistik des Lebensmittel-Onlinehändlers Missfresh ist die Kundenzahl in der Alterskategorie 40+ zwischen Februar und April um 237 Prozent gestiegen, 90 Prozent davon haben das Onlinebestellen von ihren eigenen Kindern gelernt. Auch nach der Statistik des On-Demand-Lieferanten für Lebensmittel Meituan ist die Zahl von Kunden über 60 Jahre um 36,7 Prozent gestiegen.

 

Das Klischee von alten Menschen, die das Internet nicht verstehen, trifft also nicht mehr gänzlich zu. Ein Grund liegt natürlich auch darin, dass viele Dinge heute online viel günstiger sind. Gerade ältere Menschen legen größeren Wert auf Sparsamkeit als die Jugend. Und genug Zeit zum Surfen haben die Rentner ebenfalls.

 

Auch wenn sie Wert auf Sparsamkeit legen, genießen ältere Menschen doch auch lieber Qualität und geben hier und da doch etwas mehr dafür aus als junge Menschen. Sie kaufen nicht nur moderne Produkte sondern auch traditionell bewährte Dinge. So brauchen Rentnerinnen keine ausländischen Kosmetikmarken, viele chinesische Kosmetikprodukte sind bei ihnen beliebter. Die Pandemie hindert ältere Menschen daran, die Senioren-Hochschule zu besuchen, deshalb langweilen sie sich schnell. Mit ihren neuen Online-Fertigkeiten können sie aber problemlos Onlinekurse besuchen und von zu Hause aus ihren Hobbys frönen, sei es das Erlernen eines Instruments oder Kaligraphie.

 

Nach 15 Jahren rascher Entwicklung der Digitalkultur ist heute die Generation 50+ die neue große Online-Nutzergruppe. Wenn sie weiter online einkaufen, dürfte dies auch Chinas Onlinehandel weiter beflügeln.

 

Quelle: CRI vom 22.05.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号