HOME>Nachrichten

Li Keqiang fordert Förderung von Reform und Öffnung

2018-03-07 09:19:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein



Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hat am Dienstag, dem 6. März, die Förderung der Reform und Öffnung gefordert.

Bei einer Diskussion der Delegation des Autonomen Gebiets Guangxi der Zhuang-Nationalität auf der ersten Jahrestagung des 13. Nationalen Volkskongresses (NVK) würdigte Li die Entwicklung in Guangxi in den vergangenen fünf Jahren.

Die Stabilisierung des Wirtschaftswachstums, die Förderung der Reform, die Regulierung der Wirtschaftsstruktur, die Verbesserung der Lebensqualität der Bevölkerung und die Vorbeugung von Risiken müssten einheitlich geplant werden, erklärte Li.

Die Reform und Öffnung und Innovationen sollten gefördert sowie die Wende der Entwicklung zum Guten gefestigt werden. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der chinesischen Reform- und Öffnungspolitik müssten die Reformmaßnahmen gut durchgeführt werden. Zudem müsse die Öffnung nach außen entschlossen vertieft werden. Die Strategie einer innovationsgetragenen Entwicklung müsse tiefgreifend umgesetzt werden, so der chinesische Ministerpräsident weiter.



Quelle: CRI vom 06.03.2018
Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号