HOME>Nachrichten

Li Zhanshu trifft Japans Premier in Beijing

2018-10-26 17:53:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

  

Der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Chinesischen Nationalen Volkskongresses (NVK) Li Zhanshu ist am Freitag in der Großen Halle des Volkes mit dem japanischen Premier Shinzo Abe zu einem Gespräch zusammengekommen. 

Im laufenden Jahr werde das 40-jährige Jubiläum des Friedens- und Freundschaftsvertrags zwischen China und Japan gefeiert, erklärte Li im Gespräch. Die chinesisch-japanischen Beziehungen seien auf eine normale Bahn gebracht worden und verzeichneten eine positive und gute Tendenz. Die beiden Seiten sollten auf Grundlage von Vier Politischen Dokumenten zwischen China und Japan den von Spitzenpolitikern beider Länder erreichten politischen Konsens umsetzen und auf einer friedlichen Koexistenz bestehen. Damit solle die Freundschaft von Generation zu Generation vererbt werden. Zudem gelte es, das gegenseitige politische Vertrauen zu verstärken, die gegenseitig nutzbringende Zusammenarbeit auszuweiten sowie die Freundschaft zwischen beiden Völkern zu fördern. Dadurch solle eine stabile und langfristige Beziehung zwischen China und Japan realisiert werden. Der NVK Chinas sei bereit, die Kontakte zwischen verschiedenen gesetzgebenden Organen verschiedener Ebenen von beiden Ländern zu intensivieren, um im politischen und rechtlichen Bereich die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zu unterstützen, so Li. 

Sein Land lege großen Wert auf die Beziehungen mit China und begrüße die Entwicklungen Chinas, erwiderte Abe. Das 40-jährige Jubiläum des Friedens- und Freundschaftsvertrags zwischen China und Japan solle als eine Chance dazu genutzt werden, die hochrangigen Kontakte und die Zusammenarbeit in allen Bereichen mit China zu intensivieren, um die japanisch-chinesischen Beziehungen auf ein neues Niveau zu heben, so Japans Premier weiter. 

  

Quelle: CRI vom 26. Oktober 2018 

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号