HOME>Nachrichten

UN-Generalversammlung verabschiedet Resolution über COVID-19-Pandemie

2020-09-12 21:56:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein
 

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat am Freitag eine Resolution verabschiedet, in der die Mitgliedsstaaten aufgefordert werden, der COVID-19-Pandemie durch eine Verstärkung der internationalen Zusammenarbeit und Solidarität zu begegnen.

In der Resolution hieß es, internationale Zusammenarbeit, Multilateralismus und Solidarität seien die einzige Möglichkeit für die Welt, wirksam auf globale Krisen wie die COVID-19-Pandemie zu reagieren.

Die Resolution fordert die Mitgliedsstaaten und andere Interessensvertreter auf, mutige und koordinierte Maßnahmen zu ergreifen, um die direkten sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu bewältigen. Durch die Ausarbeitung einer Strategie zur Überwindung der Krise solle man auf den Weg zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung zurückkehren und die umfassende Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beschleunigen, hieß es in der Resolution weiter.

Der chinesische Vertreter hat in einer erklärenden Rede zu der Resolution auf der Versammlung außerdem die haltlosen Anschuldigungen des US-Vertreters gegen China entschieden zurückgewiesen. Er sagte, der US-Vertreter habe im feierlichen Moment des Aufrufs der UN-Generalversammlung für Einheit im Kampf gegen die Pandemie erneut Zwietracht gesät und versucht, anderen Schuld zuzuschieben. Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen sollten gemeinsam fordern, dass die USA Fakten und Wissenschaft respektierten sowie sich wirklich um das Leben und die Gesundheit ihrer Bevölkerung kümmerten, statt politische Viren zu verbreiten, so der chinesische Vertreter weiter.

 

Quelle: CRI vom 12. September 2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号