HOME>Nachrichten

Wang Yi: China unterstützt ASEAN-Sondergipfel zur Vermittlung der Lage in Myanmar

2021-04-02 11:01:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein


Am Donnerstag hat sich der chinesische Außenminister Wang Yi in Nanping der südostchinesischen Provinz Fujian mit seinem malaysischen Amtskollegen Hishammuddin Hussein zu einem Gespräch getroffen. Danach nahmen sie gemeinsam an einer Pressekonferenz teil.

Wang Yi sagte, China wolle gemeinsam mit Malaysia kontinuierlich eine hochqualitative Umsetzung der Seidenstraßen-Initiative vorantreiben und bei der Entwicklung von COVID-19-Impstoffen und Medikamenten verstärkt kooperieren. Verhandlungen über eine gegenseitige Anerkennung der Gesundheitsausweise sollten auch gefördert werden. Beide Seiten sollten die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum des Bestehens der Dialogbeziehungen zwischen China und der ASEAN gut veranstalten, ein möglichst baldiges Inkrafttreten des Abkommens über die Regionale Umfassende Wirtschaftliche Partnerschaft vorantreiben und gemeinsam Frieden, Stabilität, Entwicklung und Prosperität in der Asien-Pazifik-Region fördern.

 
 
Zur Lage in Myanmar betonte der chinesische Außenminister, die internationale Gemeinschaft sollte unter der Voraussetzung der unbeirrten Nichteinmischung in innere Angelegenheiten anderer Länder für die politische Versöhnung in Myanmar ein gutes Umfeld schaffen. China unterstütze unerschütterlich die Bemühungen der ASEAN, kontinuierlich auf die „ASEAN-weise“ Friedensgespräche zu fördern. In diesem Sinne unterstütze sein Staat eine möglichst baldige Veranstaltung des ASEAN-Sondergipfels zur Vermittlung der Lage in Myanmar.
 
Quelle: CRI vom 2. April 2021
Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4