HOME>Nachrichten

China: Anti-Terrorismus-Bemühungen in Xinjiang sind nach wie vor erforderlich

2021-04-07 10:50:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

Obwohl in Xinjiang in den letzten vier Jahren kein einziger Terroranschlag verzeichnet worden sei, sehe sich die Region weiterhin mit Bedrohungen und Herausforderungen durch Terrorismus und Extremismus konfrontiert. Dies erklärte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Zhao Lijian am Dienstag in Beijing vor der Presse.

Vier kürzlich von CGTN produzierte Dokumentarfilme über Xinjiang hätten eindrücklich gezeigt, dass es in der Region um den Kampf gegen den Terror und die Ausrottung des Extremismus gehe. Vor diesem Hintergrund sei es für Xinjiang nach wie vor unerlässlich, die Bemühungen zur Bekämpfung des Terrorismus und zur Entschärfung des Extremismus im Einklang mit dem Gesetz fortzusetzen, so Zhao Lijian weiter.

Die Dokumentarserie „Der Krieg im Schatten: Herausforderungen im Kampf gegen den Terrorismus in Xinjiang“ des China Global Television Network (CGTN) war vor kurzem veröffentlicht worden. Die vierteilige Serie gewährt einen Einblick in den Kampf gegen den Terror im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang im Nordwesten Chinas.

Quelle: CRI vom 6. April 2021

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4