HOME>Nachrichten

China kritisiert Einrichtung von „Vertretung Taiwans in Litauen“

2021-11-19 10:42:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

(Foto: Visual People) 

 

(Foto: Visual People) 

 

Beijing

 

China hat die Einrichtung einer „Vertretung Taiwans in Litauen“ kritisiert.

 

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte am Donnerstag, die litauische Regierung habe die Einrichtung einer „Vertretung Taiwans in Litauen“ durch die Taiwaner Behörde trotz heftigen Widerstands und wiederholter Versuche der chinesischen Seite, dies zu verhindern, genehmigt. Die chinesische Regierung spreche sich vehement dagegen aus und werde alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um seine staatliche Souveränität und territoriale Integrität zu schützen.

 

Die Einrichtung der „Vertretung" schaffe „ein China und ein Taiwan“ auf der Welt und verstoße damit gegen das Ein-China-Prinzip, so der Sprecher weiter. Dies breche die politischen Zusagen der litauischen Seite im Kommuniqué über die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen beider Länder und mische sich in die inneren Angelegenheiten Chinas ein, was äußerst schlecht sei.

 

Der Sprecher betonte, es gebe auf der Welt nur ein China. Taiwan sei ein untrennbarer Bestandteil des chinesischen Territoriums. Die Regierung der Volksrepublik China sei die einzige legitime Regierung, die ganz China vertrete. China fordere die litauische Seite auf, ihren Fehler sofort zu korrigieren. Der Taiwaner Behörde werde auch gesagt, dass ihre Versuche, „Unabhängigkeit“ zu erlangen, indem sie nach ausländischer Hilfe suche, zum Scheitern verurteilt seien.

 

Quelle: CRI vom 19. November 2021

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4