HOME>Nachrichten

Li Keqiang telefoniert mit Vietnams Ministerpräsidenten

2022-01-14 10:22:00 Source: Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

Am Donnerstag hat der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang in Beijing mit seinem vietnamesischen Amtskollegen Phạm Minh Chính telefoniert.

 

Dabei sagte Li Keqiang, als Nachbarländer verfügten China und Vietnam über umfassende gemeinsame Interessen. Im Neujahr wolle China kontinuierlich mit Vietnam strategische Konsultationen verstärken und Kontakte in verschiedenen Aspekten vertiefen. In diesem Sinne sollten weiterhin Kooperation bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie ausgebaut und Meinungsverschiedenheiten sorgfältig unter Kontrolle gebracht werden. Damit könne die bilaterale umfassende strategische kooperative Partnerschaft stets vorangetrieben werden.

 

Li Keqiang wies ferner darauf hin, das Abkommen über die Regionale Umfassende Wirtschaftliche Partnerschaft (RCEP) sei Anfang dieses Jahres terminmäßig in Kraft getreten. Dies diene einer freien Zirkulation der wirtschaftlichen Elemente in der Region, Förderung der Optimierung von Handel und Investitionen und Wahrung der Sicherheit und Stabilität der Branchen – bzw. Lieferketten. China wolle gemeinsam mit Vietnam und anderen RCEP-Mitgliedern eine effektive Umsetzung dieses Abkommens fördern, um eine regionale Wirtschaftsintegration auf höherem Niveau anzukurbeln und die Bevölkerungen aller Länder in der Region noch besser zu begünstigen.

 

Quelle: CRI vom 13. Januar 2022

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4