HOME>Bilderserien

Eine NVK-Abgeordnete im Einsatz für Kulturen ethnischer Minderheiten

2019-03-01 09:51:00 Source:china.org Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein
 

 

Fan Yongzhen (l.) bei Feldforschung über die Bildsprache der nationalen Minderheit Dongba im Dorf Yushuizhai. Das Dorf liegt im Autonomen Bezirk Yulong der Naxi-Nationalität in Lijiang, Yunnan.

 

Fan Yongzhen ist Abgeordnete des 13. Nationalen Volkskongresses Chinas (NVK). Als Vizekuratorin des Kulturzentrums in Lijiang setzt sie sich für den Schutz und die Entwicklung der lokalen ethnischen Kulturen ein. Zusammen mit ihren Kollegen bringt sie künstlerische Darbietungen in ländliche Gebiete. Als Abgeordnete des obersten Gesetzgebers setzt sich Fan verstärkt für den Aufbau der Kulturindustrie ein, die im Zusammenspiel mit digitaler Technik in weniger entwickelten Regionen zum Einsatz kommt.



 

Fan Yongzhen (l.) recherchiert in der historischen Stadt Lijiang die Volksmanufaktur für Gewebe.



 

Fan Yongzhen (m.) bei Feldforschung über die Bildsprache der nationalen Minderheit Dongba im Dorf Yushuizhai. Das Dorf liegt im Autonomen Bezirk Yulong der Naxi-Nationalität in Lijiang, Yunnan.

 


Fan (l. vorne) beobachtet in der historischen Gemeinde Baisha in Lijiang, wie eine Frau an einer Stickerei arbeitet. Dianxiu, also die Yunnaner Stickerei, gehört zum immateriellen Kulturerbe der südwestchinesischen Provinz Yunnan und soll geschützt und vererbt werden.

 


Fan (l.) erkundigt sich über die Situation des Schutzes von alten Häusern in Lijiang.


 

Fan (r.) beobachtet eine Tangka-Stickmalerei und hört zu, wie sich diese Kunst weiterentwickelt.


 


Fan Yongzhen (l.) recherchiert in der historischen Stadt Lijiang die Volksmanufaktur für Gewebe.

 

 

Quelle: german.china.org.cn vom 26.02.2019

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号