HOME>Aufmacher

China will seine Erfahrungen bei Behandlung kritischer Covid-19-Fälle mit der Welt teilen

2020-04-26 12:25:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

Beijing

 

China ist bereit, seine Erfahrungen bei der Behandlung von Covid-19-Patienten mit schwerem bzw. kritischem Verlauf mit der Welt zu teilen. Dies sagte der Direktor der staatlichen Gesundheitskommission, Ma Xiaowei, in Beijing.

 

Die Zahl der Patienten in schwerem bzw. kritischem Zustand in Wuhan ist schließlich auf null gesunken, was einen entscheidenden Sieg im Kampf gegen das Virus darstellt und bedeutet, dass die Covid-19-Behandlung in China ein international fortgeschrittenes Niveau erreicht hat. Dies ist auch ein bedeutender Fortschritt für die Behandlungen auf Intensivstationen und in den Abteilungen für Atemwegserkrankungen und Infektionskrankheiten in China“, erklärte Ma Xiaowei in einem Interview mit dem chinesischen Staatsfernsehen China Central Television (CCTV).

 

Ma fasste vier Merkmale bei der Behandlung schwerkranker und kritischer Fälle von Covid-19 zusammen: 


„Wir haben grundlegende und klinische Medizin kombiniert. Wir haben eine pathologische Anatomie durchgeführt, um herauszufinden, wo das Virus in den Körper eingedrungen ist und dann die folgende Behandlungsrichtung festgelegt. Zweitens haben die Ärzte an der Front eng mit ihren Kollegen kommuniziert. Medizinische Mitarbeiter in Abteilungen wie der Intensivmedizin oder Atemwegs- und Kreislaufmedizin an vorderster Front haben Online-Gruppenkonsultationen mit Experten aus Bereichen wie Hämatologie und Immunologie durchgeführt. Wir haben die zentralen Kräfte verschiedener Spezialrichtungen im ganzen Land gebündelt, um die Behandlung durchzuführen. Drittens haben wir medizinische Versorgung und Krankenpflege kombiniert, was für die Versorgung von Patienten in kritischem Stadium sehr wichtig ist. Wir haben uns auf die Aspekte spezielle und ganzheitliche Krankenpflege, professionelle Krankenpflege, Alltagspflege und psychische Krankenpflege konzentriert. Viertens haben wir ein solides medizinisches Managementsystem etabliert. Wir haben ein vollständiges und einheitliches Standardprozess- und Bewertungssystem geschaffen, das dazu beigetragen hat, das gesamte Behandlungsniveau zu homogenisieren, um ein national einheitliches Niveau zu erreichen.“


Ma sagte weiter, dies seien wertvolle Erfahrungen für die künftige Behandlung von Covid-19 und China sei bereit, diese mit der internationalen Gemeinschaft zu teilen.

 

Am Freitag hatte sich der letzte schwerkranke Patient in Wuhan erholt. In Wuhan, dem Epizentrum der Covid-19-Epidemie in China, war die Zahl der Patienten mit schwerem bzw. kritischem Verlauf zwischenzeitlich auf über 10.000 gestiegen, bevor sie am 10. April erstmals in den zweistelligen Bereich zurückging.

 

Quelle: CRI vom 25.04.2020



Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号