HOME>Aufmacher

Xi Jinping: China will den Weg zur Öffnung und Reform weiter entschlossen verfolgen

2020-10-14 14:01:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Dienstagnachmittag in das Hafengebiet Xiaogongyuan in Shantou in der Provinz Guangdong begeben. Vor Ort besuchte er die Ausstellungshalle über die Entstehung des Hafens sowie das Museum für Briefe der Überseechinesen, um sich über die Geschichte des Hafens in Shantou und die Entwicklung des Gebiets seit der Gründung der Sonderwirtschaftszone zu informieren. Anschließend ging Xi Jinping zu Fuß durch die Straßen, um die kulturellen und historischen Besonderheiten der Region in Augenschein zu nehmen und sich mit Anwohnern zu unterhalten.

 

 

 

Dabei sagte er: „Ich will während dieser Inspektionsreise in Guangdong verkünden, dass das chinesische Volk unter der Führung der Kommunistischen Partei Chinas den Weg zur Öffnung und Reform weiter entschlossen verfolgt, unsere großartige, reiche und starke Volksrepublik China aufbaut und sich um den chinesischen Traum des Wiederauflebens der chinesischen Nation bemüht und ihn beharrlich verwirklichen wird. Liebe Landsleute, lasst uns uns gemeinsam darum bemühen und gemeinsam dafür kämpfen!“

 

Die Stadt Shantou ist Heimat vieler Überseechinesen. In diesem Zusammenhang betonte Xi: „Eine der wichtigsten Besonderheiten von Überseechinesen ist ihre Liebe zum Vaterland, zur Heimat und zu ihrer Familie. Das ist typisch für Chinesen, die chinesische Kultur, die chinesische Mentalität und ‚das chinesische Herz‘. Die Öffnung und Reform Chinas sowie die Entwicklung und der Aufbau Chinas sind eng mit den Auslandschinesen verbunden, die sich um ihre Heimat und ihr Vaterland kümmern.“

 

 

 

Das Gebiet Xiaogongyuan hat den Zhongshan-Gedächtnispavillon zum Zentrum und ist Kernregion sowie kulturelles Symbol der Altstadt von Shantou. Als eine der ersten Hafenstädte an Chinas Küste öffnete sich Shantou zum Neujahrstag 1860 für die Außenwelt. Xiaogongyuan war Zeuge der Entwicklung Shantous von einem Fischerdorf an der Küste hin zu einer aufstrebenden Hafenstadt.

 

Das Museum für Briefe der Überseechinesen wurde 2004 gebaut und ist das erste Museum zu diesem Thema. Jeder Brief erzählt eine Geschichte, und in diesem Fall erzählen Briefe die Geschichte der Auswanderung und des Unternehmertums der Überseechinesen. Sie zeugen von ihrem Mut zur Erschließung neuer Welten, aber auch von ihrer Liebe zu ihrer Heimat und ihrem Patriotismus.



 

Quelle: CRI vom 14.10.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号