HOME>Bildung und Kultur

Neuer Film von Zhang Yimou „Ich und meine Heimatstadt“ für Nationalfeiertage geplant

2020-05-31 12:50:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

 

Der neue Film vom Regisseur Zhang Yimou „Ich und meine Heimat“ wird voraussichtlich zum diesjährigen Nationalfeiertag am 1. Oktober auf die Leinwand kommen.


Aufgrund der Pandemie hat sich der Drehplan und Start des Films immer wieder verzögert. Ob man den lang erwarteten Film bis zum Nationalfeiertag 2020 sehen können würde, wurde in Fachkreisen und unter Chinas Filmfans hitzig diskutiert.

 

Schließlich kündigte Fu Ruqing, Generaldirektor und stellvertretender Vorsitzender der China Film Corporation und Vorsitzender der Huaxia Film Distribution Company, im Rahmen eines CCTV-6-Programms die bevorstehende Veröffentlichung des Films am Nationalfeiertag an.

 

Weiter stellte Fu Ruocheng die Filmcrew vor: Zhang Yimou als Produzent, Ning Hao als Chef-Regisseur und Zhang Yibai als Chef-Planer. Der Film setzt sich aus fünf kleinen Komödien zusammen, die von fünf Gruppen von Regisseuren gedreht werden.

 

 

 

Der Film erinnert in Form und Umfang an den letztjährigen Blockbuster „Me and My Country“ und es ist eine Komödie über familiäre Liebe, was den Bedürfnissen nach seelischer Heilung in der post-epidemischen Ära entspricht. Der Film sendet ein klares und ermutigendes Signal: Seit Januar stagnierte der chinesische Filmmarkt mehrere Monate lang. Es handelt sich hier um den ersten neuen Film, der einen festen Zeitplan vorlegt. Für den gesamten Markt ist das ohne Zweifel ein positives Signal.

 

Im Zusammenhang mit der Wiederbelebung des Filmmarktes gilt der Nationalfeiertag als ein entscheidender Zeitpunkt. Schätzungen zufolge werden die ersten Kinos in China im kommenden Juni ihren vollen Betrieb wieder aufnehmen. Allerdings wird es erstmal nur alte Filme geben, denn es braucht noch Zeit, bis neue Filme auf die Leinwand kommen und sich die Zuschauer wieder in voll gefüllten Kinosälen einfinden können. Auf der Warteliste stehen noch eigentlich für das vergangene Frühlingsfest geplante Filmstarts wie „Champion (Duo Guan)“ über die Frauenvolleyballmannschaft Chinas, die Komödie „Detectiv Chinatown 3“ und der Animationsfilm „Jiang Ziya - Legend of Deification“. Der erste Spionagefilm von Zhang Yimou - „Impasse” - wird ebenfalls in der zweiten Hälfte des Jahres auf die Leinwand kommen.

 

Nicht nur die Filmemacher sondern auch alle Filmfans setzen hohe Erwartung in die goldene Ferienwoche zum Nationalfeiertag vom 1. bis 7. Oktober. Ob so viel Enthusiasmus den Filmmarkt schlagartig wiederbeleben wird? Das bleibt noch abzuwarten.

 

Quelle: CRI vom 28.05.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号