HOME>Bildung und Kultur

Film- und Fernsehindustrie im Jangtse-Delta beschleunigt die Wiederaufnahme der Arbeit

2020-06-09 14:27:00 Source:CRI Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein
 

 

Mit der verbesserten Prävention und Kontrolle der COVID-19-Epidemie seit Mai in China sind Film- und Fernsehprojekte im Jangtse-Delta schrittweise wieder aufgenommen worden. Die wieder eingeschalteten Scheinwerfer und die zurückkehrenden Filmteams machen viele Filmstudios wieder lebendig.

 

Die Fernsehserie „Wir sind zusammen“, die sich um die Pandemiebekämpfung dreht, wird derzeit in den Städten Shanghai und Wuxi gedreht. Die Serie setzt sich aus 20 Folgen zusammen und erzählt in zehn unabhängigen Geschichten, wie die chinesische Bevölkerung und Regierung gegen das neuartige Coronavirus gekämpft haben. Schauspieler Jin Dong mimt die Rolle des Direktors eines Modulkrankenhauses. „Ich muss eine Schutzbrille und Schutzkleidung tragen und der Schweiß tropft sehr schnell. In vielen Szenen kommt es von daher mehr auf Körpersprache und Augenbewegungen an. Das ist für alle Schauspieler vor Ort eine schwere Prüfung", sagt er.

 

 

Der Regisseur der Serie, Wang Jun, sagt, vor Beginn der Dreharbeiten habe er fast alle Berichte und Materialien über Modulkrankenhäuser gelesen. Er wolle in der Fernsehserie ein Panoramabild der berührenden Geschichte medizinischer Mitarbeiter, Freiwilliger und Patienten zeichnen.

 

Mit der Normalisierung des Alltagslebens beginnen viele Drehbuchautoren, Schauspieler und Regisseure erneut mit ihrer Arbeit und suchen im normalen Leben nach Inspiration. Eine Drehbuchautorin der Shanghai Film Group hat kürzlich medizinisches Personal und Mitarbeiter in Wohnvierteln interviewt, die am Kampf gegen die COVID-19-Epidemie teilgenommen haben, um Geschichten und Material für ihr neues Werk zu sammeln.

 

Seit März haben mehrere bekannte Filmstudios im Jangtse-Delta, wie zum Beispiel das Hengdian World Studio, das chinesische „Hollywood“, wieder geöffnet. Cheng Xiangmin, Parteisekretär des Distrikts Songjiang der Stadt Shanghai sagt, seit April seien bereits zehn Filmteams in den Songjiang-Distrikt gekommen, um Szenen im Freien zu drehen. Ferner gingen mehrere Bauprojekte für Film- und Fernsehproduktionsstandorte, wie zum Beispiel die Shanghaier Basis für Filmproduktion, der 1905-Industriepark für Film und Fernsehen oder die Xingkong-Basis für Film- und Fernsehproduktionen, reibungslos voran. Man müsse die Chancen in der Krise ergreifen, um die Industriekette für Film- und Fernsehproduktion neu zu gestalten, so Cheng weiter.

 

Quelle: CRI vom 08.06.2020

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号