HOME>Spezial>NVK und PKKCV 2018>Stimmen der Delegierten

Junge Menschen helfen bei der Revitalisierung ländlicher Gebiete

2018-03-08 09:13:00 Source:Beijing Rundschau Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein


Lu Man, eine Abgeordnete des Nationalen Volkskongresses, posiert für ein Foto,
nachdem sie mit der Beijing Rundschau über die Führung eines Unternehmens
im ländlichen China gesprochen hat.

Im Bericht über die Arbeit der Regierung für 2018 forderte Premierminister Li Keqiang Anstrengungen zur Umsetzung einer Strategie zur Wiederbelebung des ländlichen Raums, an der die Abgeordneten des Nationalen Volkskongresses (NVK) großes Interesse bekundet haben.

Lu Man, ein 33-jähriger NVK-Abgeordnete, ist eine Unternehmerin, die ein Unternehmen im ländlichen Raum der ostchinesischen Provinz Jiangsu betreibt. Lu sagte gegenüber der Beijing Rundschau, dass heutzutage das Internet ein Schlüsselfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung in diesen Gebieten sei, da Dörfer, denen es an Marketingkanälen fehle, sich an das Internet wenden müssten, um Hilfe zu erhalten. So würden beispielsweise 90 Prozent der proteinreichen und fettarmen Fleischprodukte, die ihr Unternehmen anbiete, über das Internet verkauft.

Hinzu kommt, dass die Frachtkosten in ländlichen Gebieten tendenziell hoch sind. Die landwirtschaftliche Produktion hat in der Regel eine geringe Gewinnmarge, so dass sich hohe Frachtkosten nachteilig auf die ländliche industrielle Entwicklung auswirken dürften. Ländliche Unternehmer wie Lu wurden durch die Tatsache ermutigt, dass Premier Li die Notwendigkeit erwähnte, Logistikgebühren und Tarife für mobile Internetdienste zu senken.

Im diesjährigen Bericht wurde auch die Bedeutung von Unternehmertum und Innovation hervorgehoben. Die Strategie zur Wiederbelebung des ländlichen Raums zielt darauf ab, die Landwirtschaft zu einem vielversprechenden Sektor und die Landwirtschaft zu einem attraktiven Berufsfeld zu machen und die ländlichen Gebiete zu schönen und komfortablen Heimatorten zu entwickeln.

„Was mich am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie man Talente in die ländlichen Gebiete zurückholen kann, denn Talent ist die Grundvoraussetzung für die industrielle Entwicklung. Ich schlug einige Ideen zur Unterstützung von Hochschulabsolventen vor, die in ihre ländlichen Heimatstädte zurückkehren“, sagte Lu.

Lu liegt das Wohlergehen junger Menschen, die in ländlichen Gebieten arbeiten, sehr am Herzen. In einigen Fällen werden diejenigen, die bereit sind, in ihre Heimatstädte zurückzukehren, durch den Mangel an Möglichkeiten entmutigt. Sie hofft daher, dass maßgeschneiderte Strategien unter Berücksichtigung der lokalen und regionalen Gegebenheiten ausgearbeitet werden können, damit junge Menschen in den Dörfern die gleichen Chancen und Zukunftsperspektiven genießen wie in den Städten. Sie ist der Ansicht, dass die Jugendlichen, ob sie nun in ländlichen oder städtischen Gebieten leben, die Freiheit haben sollten, in der Landwirtschaft, in der Industrie oder im Dienstleistungssektor zu arbeiten.

„Diese Strategien sollten nicht vom Bildungshintergrund abhängig sein. Diejenigen, die kein Universitätsdiplom haben, sollten ebenfalls berücksichtigt werden, solange sie eine technische Berufsausbildung absolviert haben“, sagte Lu.

Außerdem sei es wichtig, den Jugendlichen, die sich für die Gründung eines eigenen Unternehmens in ländlichen Gebieten entscheiden, moralische Unterstützung anzubieten. Es werde immer noch allgemein angenommen, dass junge Menschen, die in ihre ländlichen Heimatstädte zurückkehren, um dort zu arbeiten, gescheitert seien und deshalb schlechter seien als diejenigen, die in den Städten bleiben würden. Es sei entscheidend, die Öffentlichkeit von diesem überholten Konzept zu befreien.  


„Diejenigen, die sich dafür entscheiden, nach Hause zurückzukehren, sollten mit Stolz erfüllt sein oder zumindest nicht verspottet oder verachtet werden“, sagte Lu.

Ouyang Hua, Abgeordneter des Nationalen Volkskongresses (NVK),
spricht mit jungen Reportern in Beijing (Courtesy Photo)


Ouyang Hua, ein NVK-Abgeordneter und Sekretär der Parteihauptzelle der Kommunistischen Partei Chinas im Dorf Baita in der Stadt Yixing in der Provinz Jiangsu, lobte den Vorschlag zur Verbesserung der Mechanismen für die Stadt-Land-Entwicklung als zeitgemäßen und entscheidenden Punkt. Sein Dorf arbeitet daran, wunderschöne ländliche Landschaften zu schaffen, die die Stadtbewohner anziehen. Die Dorfbewohner werden in diesem Zusammenhang weiter dazu ermutigt,  gehobene Ferienunterkünfte und Unterhaltungsangebote zu entwickeln.

Das Dorf Baita verzeichnete 2017 rund 800.000 Besucher und ist auf dem besten Weg, sein Ziel von 1 Million Besuchern in diesem Jahr zu erreichen. Die Erlöse aus dem Tourismus-Geschäft stellen für die Dorfbewohner bereits jetzt eine wichtige Einnahmequelle dar.

Der Bericht verwies auch auf Reformen und Innovationen als Mittel zur Schaffung neuer starker Wachstumstreiber für die ländliche Entwicklung. Ouyangs Dorf hat Unternehmen mit modischen Namen wie „Baita Starbucks“ und „Baita Spring“ gegründet, um das Interesse junger Menschen an einer Ansiedlung in ländlichen Gebieten zu steigern.

„Ohne Dienstleistungen, die die Jugendlichen interessieren, ist es schwierig, sie im Dorf zu halten“, sagte Ouyang. Er fügte hinzu, dass es auch notwendig sei, Industrien zu entwickeln, die eng mit dem täglichen Leben junger Menschen verbunden seien, damit sie die Annehmlichkeiten der Städte spürten. Es gibt Cafés im Dorf Baita, Essen zum Mitnehmen kann einfach über das Mobiltelefon gekauft werden, und es gibt einen 17 Hektar großen Kulturpark.

„Die Jugendlichen sind die Hoffnungsträger des ländlichen Raums“, so Ouyang. Dank dieser Innovationen würden sich immer mehr junge Menschen für einen Aufenthalt im Dorf entscheiden, und einige von ihnen seien sogar – aus verschiedenen Städten – zurückgekehrt.

Wie Lu drückte auch Ouyang seine Hoffnung auf günstige Mechanismen und Politiken aus, die Hochschulabsolventen ermutigen würden, in ihre ländlichen Heimatstädte zurückzukehren, um Startups zu gründen. So müssen z.B. günstige Maßnahmen zur Unterstützung kulturbasierter ländlicher Tourismusprogramme ergriffen werden, die aufstrebende Jungunternehmer anziehen.



Quelle: Beijing Rundschau vom 07.03.2018
Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备:0600000号